Samstag, 31. März 2012

Gyros-Auflauf

Heute gibt es bei uns einen

einfachen Gyros-Auflauf




Dazu habe ich folgendes verwendet:

1 kg fertig gewürztes Gyros
500 g Bandnudeln
2 Schalen Tsatziki (knapp 400 g)
1 Paket Sahne
1 Paket Schmand
Pfeffer, Salz, Paprikagewürz
1 Tüte geriebener Käse

Bandnudeln gekocht, abgegossen und in die Auflaufform gegeben.
Gyros angebraten, Tsatziki, Sahne, Schmand zusammengerührt und abgeschmeckt, dann zum Gyros gegossen.
Einen kleinen Rest von dem Tsatziki-Gemisch hab ich aufbewahrt und später auf das Gyros gegeben.
Das Fleisch mit Soße kam dann über die Nudeln, darauf noch gleichmässig den Rest vom Tsatziki verteilt und obenauf dann geriebenen Käse gestreut.

Da ja alles schon gar ist, braucht der Auflauf nur so lange bei ca. 200 Grad in den Ofen, bis der Käse schön knusprig ist.

Wer mag kann den Auflauf noch verfeinern, z.B. mit verschiedenfarbigen Paprika, Zwiebeln und Pilzen.
Uns schmeckt er aber auch so sehr lecker und er geht einfach und schnell.

Donnerstag, 29. März 2012

Das verflixte Oster-Blogger-Ei

Auch ich habe die schöne Aktion von Thomas Cook gefunden und nehme teil.

Wer bis zum 8. April ein Osterei auf seinem Blog versteckt, erhält einen 10 Euro Amazon Gutschein und nimmt automatisch an der Hauptverlosung teil.


Wenn ihr nun auch mitmachen wollt, klickt auf das Ei und ihr erfahrt mehr.

Dienstag, 27. März 2012

DUFT-PARADE 13 WOCHE

Nun ist schon die letzte Woche der Duftparade angebrochen.

Die Zeit ging so schnell vorbei, es wurden so schöne Düfte auf vielen Blogs vorgestellt.
Dadurch folge ich nun einigen mir bisher unbekannten Blogs und ich habe mir auch einige neue Düfte gekauft. Die Verlockung war einfach zu groß.

Es war meine erste Blog-Parade an der ich überhaupt teilgenommen habe und sie hat mir richtig viel Spaß gemacht.
Es war spannend zu lesen, wer welche Düfte mag, wie sie ungefähr riechen, wie die Flakons aussehen.

Durch die Duftparade habe ich sogar meine erste Blog-Post bekommen. Ganz unverhofft trudelte eines Tages mit der Post ein Umschlag ein und darin befand sich doch tatsächlich eine kleine Überraschung von Lush von Ahnungslos Wissende. Darüber habe ich mich sehr gefreut, denn in meinem Ort gibt es weder Lush noch Kiko, Mac, Nyx, The Body Shop oder gar einen H&M. Onlineshoppen macht zwar auch Spaß, aber ich gehe auch gerne Bummeln und schaue mir Neuheiten an.

Zum Abschluß der Duftparade möchte ich hier die Sponsoren der Preise auflisten:

Der Hauptpreis wird gesponsert von:
Clarins Fragrance Group

weitere Preise kommen von:
Jaminar
Lovemore-Parfums
Playboyfragrances

und einige Preise stiftet Tatjana selbst.

Samstag, 24. März 2012

Tag 5 - Der Kücheneinbau....

oder "endlich wieder kochen".

Früh morgens trudelten 2 Küchenmonteure bei mir ein. Gut gelaunt parkten sie erstmal ihr Radio in meiner Küche und dann ging es auch direkt los, Einzelteile aus dem Hänger holen.

Alles wurde überall abgestellt. Kurze Zeit später sah es schon so aus:


Das ging auch alles so schön weiter, bis ein Handwerker meinte er hätte gerade einen "ganz kleinen Schlag" an meinem Geschirrspüler bekommen. Kurzer Check am Sicherungskasten zeigte auch, dass der Schalter unten lag, Sicherung war herausgehüpft.
Also den netten Elektriker angerufen, er wollte sowieso für die Endabnahme noch kommen.
14 Uhr wollte er bei mir sein, es wurde dann leider 17 Uhr. Scheinbar sind Elektriker sehr gefragt.
Es bestätigte sich dann, dass beim Einbau der Schränke die Leitung des Geschirrspülers angebohrt wurde. Das wurde dann schnell behoben, es wurde noch etwas Feinschliff gemacht und die Handwerker waren am Zusammenräumen, der Elektriker montierte die letzten Steckdosen.

Da hörte ich die berühmten drei Oh-Oh-Oh....tatsächlich wurden 2 Leitungen angebohrt, die vom Geschirrspüler und meine 2 Steckdosen am Fenster funktionierten auch nicht, ebenso die dazugehörige Steckerleiste für die Ecke.
Das wird dann am nächsten Freitag repariert.
Der Elektriker hätte das auch gerne noch gemacht, geplant ist aber das Durchtesten der Leitung, Totlegen, Stromabnahme von der Kühl-Gefrier-Kombi usw. Sowas dauert dann doch einige Zeit.
Es war gestern schon recht spät, ich wollte die Küche einräumen, und Handwerker brauchen auch mal Feierabend.

Genauso wurde eine Arbeitsplatte zu kurz geliefert, sie wird noch ausgetauscht. Daher ist zum Schutz der Verbindung die Arbeitsplatte an diesem Stück mit Klebeband abgeklebt.

Aber die Küche ist quasi fertig, ich kann kochen, den Geschirrspüler nutzen, das Wasser funktioniert und die Kühl-Gefrier-Kombi auch.
Meine Saeco hab ich erstmal neben den Kühlschrank gequetscht bis die anderen Steckdosen dann funktionieren.

Meine Stühle passen natürlich nicht zur Küche, das kommt demnächst noch.
Das genialste ist mein toller großer Apothekerschrank. Er geht vom Sockel bis zum Kranz, hat 6 große Regale mit festem Boden. Ich hab alle meine Trockenvorräte darin unterbekommen.
Ich habe nun sehr viel mehr Schrankplatz, kein Glas muss gestapelt werden, alles passt wunderbar und ich habe sogar noch Platz übrig.

Obwohl Decke und Fußboden geblieben sind ist die neue Küche nun deutlich heller, freundlicher und vor allem moderner.

Hier nochmal Vorher und Nachher




Tag 3 und 4 im Schnelldurchlauf

Hier die Tage 3 und 4 im Schnelldurchlauf.

Tapezieren, Fensterbank setzen und Streichen.
Und für mich natürlich mal wieder: putzen.



Gut im Zeitplan: ok
Unvorhersebares: ok

Küche kann kommen.

Mittwoch, 21. März 2012

Baustelle des Grauens - Tag 2

Gestern hatte der Handwerker nicht ganz so viel zu tun.

Die Tapeten wurden eingeweicht und entfernt,
die restlichen Leitungen verputzt.

Er kam leider erst gegen 10 Uhr, statt wie besprochen um 8.30 Uhr. Dafür war er auch schon gegen 14.30 Uhr fertig.
Heute am Mittwoch die Küche tapeziert und morgen am Donnerstag gestrichen.

Das liegt auch daran, dass der Elektriker einige "unvorhersehbare Ereignisse" reklamiert hat. Unter anderem unseren Sicherungskasten *schock*
Der muss wohl komplett neu gemacht werden.
Daher bleibt auch erstmal unsere Holzdecke drin. Eigentlich sollte sie raus und die Decke weiß werden.
Aber nunja, das kann man immer noch nachholen und die neue Küche wird sicher trotzdem sehr hübsch werden.

Die Farbe habe ich mir eben auch ausgesucht.

Und hier noch einige Bilder von gestern, Tag 2



Montag, 19. März 2012

Baustelle des Grauens - Tag 0 und Tag 1

Heute live aus dem Hause Mellisande - Die Baustelle des Grauen -

Samstag und Sonntag
Vorarbeiten
Ausräumen der Küche
Umräumen sämtlicher Küchenutensilien im Haus,
teils sinnvoll, da sie ja die Woche über benötigt werden, teils einfach weggestapelt.

Das war unsere...nennen wir sie einfach etwas in die Jahre gekommene funktionelle Küche, schon sogut wie leergeräumt:

Das Foto habe ich direkt von der Küchentür aus aufgenommen, links in der Küche ist noch Platz für eine Sitzecke.

Dann ging es heute ganz offiziell mit Tag 1 weiter. Tag 1 deswegen, weil es der 1. Tag mit Handwerkern ist.


und der Platz für die Sitzecke


Erledigt:
Wandpaneele komplett entfernt
Fliesenschild bis auf den Rest am Fenster entfernt, den macht der Handwerker
Elektro-Installation komplett fertig und vorbereitet

Der Einbau der neuen Küche ist für kommenden Freitag geplant.

Es ist laut, es ist staubig und dreckig, ich kann nicht wirklich gut abwaschen...schonmal vor einer Eckduschwanne mit Geschirr gehockt?

Aber ich freue mich schon auf Freitag.

Übrigens scheinen Handwerker keine Frühaufsteher zu sein.
heutiges Gespräch:
Handwerker: wann kann ich morgen zu Dir kommen?
Ich: tjoa (schleswig-holsteinisch soviel wie, steh früh auf, mach Dich auf den Weg, ich bin da)
Handwerker: *entsetzer Blick* was, um 6 Uhr lieg ich noch in den Federn, sagen wir 8.30 Uhr
Ich: ahja, ok.

Gelernt habe ich auch etwas, gebe niemals Handwerkern irgendetwas aus Deinem Haushalt. Du wirst es wiederbekommen, aber wiedererkennen wirst Du es nicht.
Heutige Verluste: 1 Haushaltsbesen, 1 Tritt

Morgen dann lustig und staubig weiter mit Tag 2

DUFT-PARADE 12 WOCHE

Es ist nun schon die 12. Woche in der Duftparade.

Diese Woche geht es um den Frühling, die Düfte der Natur, die wir besonders mögen.

Da gibt es für mich vieles, der Geruch vor, während und nach einem Gewitter, nach einem frischen Regenguß.
Der Geruch von frisch gemähtem Rasen, grad nach der langen Winterzeit.
Aber auch der Duft von Blumen, mein lila Flieder fällt mir da spontan ein.
Toll ist es auch, wenn hier im Norden der Raps leuchtend gelb blüht. Das macht Laune auf Sommer, Sonne und Strand.

Leider ist bei uns im Norden noch immer kein Frühling eingekehrt.
Wogegen im Süden schon tagelang die Sonne vom Himmel scheint, die Menschen in T-Shirts in Gärten, auf Balkonen und in Eisdielen sitzen - da laufe ich noch immer im Winterparka und mit Mütze durchs schöne Schleswig-Holstein.

Aber wie sagt man so schön bei uns: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.

Montag, 12. März 2012

DUFT-PARADE 11 WOCHE

Es ist wieder Montag, das heißt Duftparaden-Tag.

Dieses Mal geht es um die Frage, was wir an Männern gerne riechen?

Das ist einfach, ein Männerduft muss holzig, aromatisch, würzig sein.
Ich mag da ganz besonders gern Azzaro riechen.

Kopfnote: Anis, Zitrone, Lavendel, Basilikum
Herznote: Vetiver, Geranie, Eichenmoos
Basisnote: Amber, Sandelholz, Patschuli

Gut, dass Patschuli für meine Nase nicht so sehr herauskommt, denn das mag ich gar nicht gerne.
Reine Patschulidüfte verursachen bei mir ein unangenehmes Gefühl bis hin zu Magenbeschwerden ;)

Ansonsten mag ich auch gerne frische Düfte, grad wenns im Sommer warm ist. Da fällt mir dann CK free ein.

Ein Negativduft ist für mich tatsächlich Lagerfeld. Früher hab ich es geliebt, aber nun kann ich es überhaupt nicht mehr riechen.

Dienstag, 6. März 2012

DUFT-PARADE 10 WOCHE

Die Duftparade geht in die 10. Woche und dieses Mal geht es um angenehme Gerüche in der Küche.

Das ist für mich sehr einfach, ich bin so ein Kaffeejunkie.
Daher ganz klar, der Duft von frischem Kaffee ist der schönste Geruch in der Küche.

Morgens führt mich auch mein erster Weg in die Küche zum Kaffeevollautomaten. Von mir auch liebevoll "Fauchomat" genannt.
Erstmal frisches Wasser eingießen, Bohnenstand kontrollieren, anschalten und vorheizen.
Und dann den ersten Kaffee des Tages genießen. Frisch gemahlen, frisch aufgebrüht. Toll.

Frische Früchte, frisch gebackenes Brot oder Kuchen riechen natürlich auch sehr lecker.
Aber gegen meinen Kaffee kommt nichts an :)