Dienstag, 29. November 2011

Adventskalender bei den Style Ladies

Ich liebe ja Online-Adventskalender.
Wie schon im letzten Jahr gibt es bei den Style Ladies wieder einen wunderfeinen Adventskalender mit Gewinnen im Wert von über 1500 Euro!

Am 1.12.2011 geht es los, 24 Türchen mit tollen Preisen von z.B. Barbor, Clarins, Ernstings Family und vielen anderen.

Sonntag, 6. November 2011

Butternüsse (Kekse)

Und noch ein schönes Keksrezept was ich immer zu Weihnachten backen muss!

Butternüsse

200 g weiche Butter
100 g Puderzucker
2 Tüten Vanillezucker
1 Eiweiß
150 g Mehl
150 g Speisestärke

Die weiche Butter mit Puder- und Vanillezucker cremig rühren, dann Eiweiß, Mehl und Speisestärke dazugeben.

Damit alle Kekse ungefähr gleich groß werden, forme ich aus dem Teig Rollen, lege die ca. 1 Stunde in den Kühlschrank.
Dann schneide ich die Rollen in Scheiben, forme Kugeln und lege sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
Mit einer Gabel drücke ich sie etwas platt. Das hat den Vorteil, dass alle Kekse gleich hoch werden und somit auch gleichzeitig gar. Außerdem gibts ein schönes Muster.

Zarter werden die Butternüsse, wenn man alle trockenen Zutaten von Puderzucker, Mehl und Speisestärke zum Teig siebt.

Diese Kekse werden beim Backen nicht braun! Sie bekommen nur ganz leicht goldgelbe "Füsse". Dann sind sie fertig.

Backen bei ca. 175 Grad für ca. 10 Minuten

Bild werde ich nachreichen, sobald ich sie dieses Jahr backe.

Haferflockenkekse

Diese Kekse backe ich immer zur Advents- und Weihnachtszeit, man könnte sie aber das ganze Jahr über backen.

Das Rezept ist sehr einfach und günstig.

Haferflockenkekse

150 g Butter
250 g Haferflocken (weich, kernig oder ganz einfache vom Discounter)
150 g Zucker
2 Eier
Bittermandelaroma 1 EL oder 1 Röhrchen
100 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver

Die Buttter in einem großen Topf vorsichtig schmelzen, die Haferflocken darin anrösten und 1 Eßlöffel Zucker dazugeben, umrühren und zur Seite stellen.
In einer anderen Schüssel Eier und Zucker schaumig schlagen, Aroma und Mehl dazugeben.
Nun die leicht abgekühlte Haferflockenmasse vorsichtig unterheben, am besten mit einem Holzlöffel.
Nicht sehr viel rühren, dann zermatschen die Haferflocken.

Walnußgroße Häufchen der Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
Ich mache das immer mit 2 Eßlöffeln.

Backen bei ca. 180 Grad für ca. 12-15 Minuten.

Achtung: die fertigen Kekse sind noch weiche, sie härten beim Auskühlen nach und werden dann auch knusprig.

Ein Bild reiche ich später nach, habe momentan keines auf dem PC/der Kamera.

Fake-Ficcare selbst lackiert

Vor einiger Zeit habe ich mir bei Bijou Brigitte eine sogenannte Fake-Ficcare gekauft.
Das ist eine Art "Schnabel-Haarspange".
Meine hatte ein etwas gewöhnungsbedüftiges Schlangenmuster und ich habe sie mit Nagellack einfach umlackiert.

Benutzt habe ich p2 248 rich, einen dunklen schimmernden Lilaton. Den habe ich 2x aufgetragen und gut trocknen lassen.
Das ganze habe ich dann mit Klarlack von p2 020 glossy überlackiert.

Gekostet hatte die Spange reduziert 2 Euro.
Die Grundfarbe der gesamten Spange war schwarz, so dass ich wirklich nur die obere sichtbare Fläche lackieren musste.
Ich brauchte eine ganz geringe Menge Nagellack, die beiden Flaschen sind noch fast voll.

Weihnachtsbäckerei Mellisande gestartet

Ein Blick auf den Kalender zeigt die Tatsachen, es sind nur noch 3 Wochen bis zum 1. Advent!

Also muss die Weihnachtsbäckerei so langsam aber sicher starten.

Ich habe heute mit diesen Keksen hier angefangen, die werden bei uns traditionell jedes Jahr gebacken. Ich habe dieses Rezept von meiner Oma und sie hat es von ihrer Mutter.





Schmalznüsse

500 g Mehl
250 g Schweineschmalz (liegt im Kühlregal in der Nähe der Margarine)
3/4 Teelöffel Hirschhornsalz
1 Tüte Vanillezucker oder etwas ausgekratztes Mark einer Vanilleschote
250 g Zucker

Das weiche zimmerwarme Schweineschmalz mit dem Zucker verrühren, Mehl dazugeben. Hirschhornsalz mit wenig Wasser lösen und zur Keksmasse geben. Kurz elektrisch durchrühren und dann kräftig kneten, kneten, kneten.

Vorsicht Rollen formen, davon Scheiben abschneiden, kleine Kugeln formen, aufs Blech legen und einmal mit dem Daumen vorsichtig platt drücken.

Backen ca. 10 Minuten, Umluft ca. 180 Grad.

Lasst Euch von dem Geruch beim Backen nicht irritieren! Das ist das Hirschhornsalz was nicht angenehm riecht.
Das verfliegt aber beim Backen.

Heute habe ich nur weiße Schmalznüsse gemacht, die sind hier am beliebtesten.
Mit etwas echtem Kakao und einem bisschen Wasser bekommt man dann die braunen Schmalznüsse.

kleiner Nachtrag:
wie man auf dem Bild gut sehen kann, kann man die Kekse fast dicht an dicht setzen.
sie laufen nicht auseinander und gehen auch nicht mehr sehr viel auf.
ich habe 3 Bleche aus dem Teig gemacht, ungefähr sind es 140 Kekse geworden.