Freitag, 5. August 2011

Speckkartoffelsalat

So, morgen bin ich eingeladen und jeder bringt etwas feines mit.

Ich habe mich für Speckkartoffelsalat entschieden, der ist ohne Mayo und schmeckt bei warmem Wetter einfach frischer find ich.



Verwendet habe ich:

1 Netz Kartoffeln, ca. 2 kg
1 mittelgroße Zwiebel
4 mittelgroße saure Gurken
1 Paket Schinkenwürfel
jeweils 50 ml Essig und Öl
1 Eßlöffel mittelscharfen Senf
etwas von dem Gurkenwasser
250 ml Gemüsebrühe
etwas schwarzer Pfeffer

Kartoffeln mit Schale kochen, nicht zu lange, sonst wird der Salat nachher matschig.

Die Schinkenwürfel scharf anbraten und wenn sie knusprig sind zur Seite stellen, etwas abkühlen lassen.

Zwiebel und saure Gurken klein schneiden und in eine Salatschale geben.
Essig, Öl, Senf, Gurkenwasser und eine gute Prise Pfeffer in einem Mixbecher gut durchschütteln.

Die leicht abgekühlten Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden, mit den Schinkenwürfeln, dem Dressing und der Brühe in die Salatschüssel geben.
Umrühren und kalt stellen.

Weiteres würzen ist nicht nötig.

Am besten schmeckt mir der Salat wenn er über Nacht im Kühlschrank durchziehen konnte.
Ist am nächsten Tag doch zu wenig Dressing übrig, dann einfach nochmals etwas Gemüsebrühe zum Salat geben und umrühren.

Kommentare: