Montag, 1. August 2011

Nagelreparatur bei eingerissenem Nagel

Achja, da züchtet man die Nägel und dann sowas, ein Nagel reißt ein.

Da gibts nun 2 Möglichkeiten, alle Nägel einfach kurz feilen oder den eingerissenen Nagel zu reparieren.

Man braucht dazu nur ganz wenig:

1 Teebeutel (jaaaaa ganz richtig)
Nagelkleber oder Kleber für Nagelaccessoires
Nagelfeile, Pinzette
danach wenigstens Klarlack




Teebeutel nehmen, das zusammengetackerte gerade abschneiden, Beutel leermachen und nur doch das Papier/Flies aufbewahren.
Die anderen Utensilien schon bereitlegen.
Nun den Riss anvisieren und passend ein Stück vom Teebeutelpapier ausschneiden. Natürlich etwas größer als der Riss ist.
Pinzette und das kleine Stückchen bereitlegen. Nagelkleber auf den Riss und die Umgebung geben. Gleich das Papier mit der Pinzette auflegen und leicht andrücken.

NICHT anfassen, das klebt wie Sekundenkleber. Und der ist bekanntlich nicht ungefährlich!

Gut trocknen lassen, etwas anfeilen, damit die Oberfläche wieder glatt wird und lackieren.

Das ganze sieht dann fertig ungefähr so aus, Reparatur, Klarlack und Manhattan Pro Shine Glitter.


Man sieht es kaum noch, aber was noch besser ist, der Riss ist weg. Ich bleibe also nirgends versehentlich hängen, die Nägel können weiterwachsen und ich brauch wegen einem eingerissenen Nagel nicht alle Nägel kurz feilen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen