Montag, 1. August 2011

Kokosöl *ein Allround-Talent*

Zwischen Tomaten, Paprika und Salatgurken findet man in meinem Kühlschrank auch Lippenpflegestifte, Aloegel und viele verschiedene Öle.

Eins davon ist das Bio-Kokosöl. Bio ist wichtig, dann duftet es auch sehr schön nach Kokos. Also unraffiniertes Kokosöl.
Meines hab ich im Supermarkt gekauft, Bioecke für knapp 3 Euro 130 ml. Im Biosupermarkt hatte ich auch mal eines für 3,99 € mit 250 ml.



Ich benutze es wie die Macadamia Butter von Alverde gerne für die Haare.

Das Kokosöl ist kalt noch weiß und fest, es fängt erst ab 25° Grad an zu schmelzen und wird dann klar und flüssig.
Wenn ich etwas entnehme und in die Handflächen gebe, fängt es an zu schmelzen. Ich verreibe es dann in meinen Handflächen und gebe das Kokosöl in die Längen und besonders in die Spitzen.

Nicht soviel dass es tropft! Und nur in die trockenen Haare. Ich erwähnte ja schon, bei mir wirkt sowas grundsätzlich nur in trockenem Haar.
Bei euch ist das vielleicht wieder ganz anders.

Ich habe mir vorhin meine Haare wieder chemisch gefärbt, gespült, gewaschen, gekurt.....und dann Kokosöl in die Spitzen gegeben.
Färben trocknet meine Haare aus, sie sollen aber schön wachsen.

Ein Allround-Talent ist das Kokosöl, weil ich es auch für die Hautpflege verwenden kann. Ich kann mich damit eincremen, ich kann ein Peeling machen aus Rohrzucker und Kokosöl (für Hände und Füsse). Ich kann es mit ätherischen Ölen anders beduften oder in das flüssige Kokosöl eine Bio-Vanilleschote geben und zack...habe ich Vanille-Kokos-Öl.
Und da ich niemals einen Sonnenbrand bekomme, kann ich es sogar als Sonnenöl benutzen. Riecht wunderbar nach Sommer und pflegt die Haut.

Ich kann damit kochen, braten, backen und es sogar essen.

Und hey...wenn man es essen kann, dann muss es gut sein :)

Kommentare:

  1. Kokosöl ist supi!! ich kann es allerdings nur in die nassen Haarspitzen kneten. In trockenen werden die Haare spröde. Will ja hier nicht Werbung machen, aber versuch mal die Shampoos von Aubray Organics. Sind im gegensatz zu Alverde mit Zuckertensiden. Gute Tipps gibt es zum "Haare züchten" auch unter Langhaarnetzwerk.de ☺☺☺
    Hoffe, es ist ok, wenn ich das hier so poste. Will nicht "klugscheissern".
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Cassi, ich kann es nur in trockenen Haare nutzen. Da muss jeder probieren. Und die Shampoos von Aubrey Organics kenne ich schon, der Tipp mit dem Langhaarnetzwerk ist super...das kenn ich und da bin ich auch dabei :)

    AntwortenLöschen