Mittwoch, 31. August 2011

Das Geheimnis meiner Tasche


Taschen.fm hat momentan eine ganz tolle Aktion und ich mache mit.

Ich zeige Euch also meine Tasche samt Inhalt... tataaaaa



Im Augenblick nutze ich gern eine eher große Tasche für meinen Krimskrams.

Die Tasche ist nichts besonderes, keine Marke. Dazu ein großes Portemonnaie, mein Schlüsselbund, Desinfektionsmittel, Taschentücher, Lippenpflegestifte, Lippenstift, Stift und Zettel, Feuerzeug, Bonbons, Tuch, Handy, Speicherstick.
Üblicherweise sammeln sich noch diverse Kassenzettel und Bonbonpapier an, aber das hab ich mal vorher aussortiert ;)

Zu gewinnen gibt es auch etwas:
1 x 100 EUR Taschenkaufhaus Gutschein
1 x 50 EUR Taschenkaufhaus Gutschein
2 x 25 EUR Amazon Gutschein
5 x 10 EUR Amazon Gutschein

Samstag, 27. August 2011

Der Dampfer - die elektronische Zigarette

Von Dampfer bekam ich vor einiger Zeit ein kleines Paket zum Testen.

Ich erhielt den Kadett.




Das ist ein komplettes Starterpaket mit einem Dampfer (elektronische Zigarette), einem USB-Adapter zum Aufladen des Akkus sowie 3 sogenannten Biz mit 6, 12 und 18 mg Nikotin. Alles liegt stilecht in einer Dampfer-Zigarettenschachtel.

Biz sind die Nikotindepots, diese sehen aus wie der Filter einer Zigarette. Man dreht ein Biz seiner Wahl auf das weiße Stück des Dampfers.
Zum Aufladen den Dampfer ohne Biz einfach in den USB-Adapter stecken und über den PC den Akku aufladen.
Dann kann sofort losgedampft werden.

Der Dampfer sieht aus wie eine Zigarette und ist auf den ersten Blick kaum zu unterscheiden. Es gibt einen Filter, Filterpapier und sogar eine Glut.
Nur anzünden sollte man ihn nicht.




Beim Benutzen entsteht kein Rauch sondern nur ein geruchsloser Dampf. Wenn etwas dampft, dann riecht es überhaupt nicht nach Nikotin wie man es von herkömmlichen Zigaretten kennt.
Der Geschmack ist allerdings am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, denn man raucht nur noch Nikotin. Das schmeckt anfangs etwas süsslich.
Positiv ist, dass kein Tabak, kein Teer oder sonstige Inhaltstoffe einer handelsüblichen Zigarette mehr verbrannt werden.
Man belästigt niemanden mehr mit seiner Qualmerei, nichts riecht mehr nach "Zigarettenqualm".

Je nach eigenen Vorlieben kann man sich verschiedene Nikotinstärken kaufen, im Shop gibt es Biz mit 6, 11, 12, 18 und sogar 24 mg Nikotin.
Sogar Biz mit 0 mg Nikotin kann man dort kaufen und das kann sicherlich eine Hilfe sein, sich das Rauchen endgültig abzugewöhnen.

Ich konnte mein Rauchverhalten nicht völlig auf diese elektronische Zigarette umstellen, weil mir doch der volle Geschmack einer echten Zigarette fehlte.

Eine gute Alternative ist es aber allemal.

Freitag, 19. August 2011

Curry-Nudelsalat, einfach und lecker

Eins vorweg, mir ist das Bild verlorengegangen.
Ansich poste ich nichts ohne eigenes Bild.

Ich hab keine Ahnung wo das Bild hin ist, es ist nicht auf der Speicherkarte der Kamera und nicht auf meinem PC.

Der Salat ist aber recht lecker und schnell gemacht, da mache ich dann mal eine Ausnahme.

So hier mein Rezept:

1 Tüte Nudeln mit 500 g, ich habe Farfalle (Schmetterlingsnudeln) genommen
1 Flasche Mayo vom Aldi
ca. 1 Tasse Milch
einige Gewürzgurken
1 Zwiebel
1 Paprika rot
1 Tüte Salatfix Gartenkräuter
2 Esslöffel Curry
1 Dose Mais


Mayo, Milch, Salatfix und Curry zu einem Dressing glattrühren.
Nudeln kochen, kalt abschrecken und abkühlen lassen.
in der Zwischenzeit Gewürzgurken, Zwiebel und Paprika in feine Würfel schneiden, Mais abgießen und zum Dressing geben.
Wenn die Nudeln kalt sind ebenfalls zum Dressing geben, gut umrühren und über Nacht kalt stellen.

Der Nudelsalat kann auch noch am Vormittag vorbereitet werden, sollte aber mindestens 2-3 Stunden im Kühlschrank durchziehen.

Dazu passt Gegrilltes wie Nacken oder eingelegtes Puten- oder Hühnerfilet, dazu knuspriges Brot mit Kräuterbutter.

Bild reiche ich dann nach, wenn ich es wiedergefunden habe oder wenn ich den Salat erneut mache.

meine Haar-Routine

So, lang nicht mehr gebloggt, da möchte ich euch heute mal meine

Haar-Routine

vorstellen.

Ich versuche meine Haare zu züchten und vor allem nicht mehr täglich zu waschen.
Ich verzichte auf Silikone und wasche meistens mit Alverde, Alterra, Sante oder anderen Shampoos ohne Silikone.
Spülungen benutze ich immer, gebe diese aber nur in die Längen ab ungefähr Ohrhöhe.
Momentane Favoriten sind Alverde Zitronenblüte und Balea Aprikose+Milch.
Fönen ja, aber ich lasse meine Haare vorher antrocknen, föne dann nur noch kurz über, immer in Wuchsrichtung der Haare.

Anschließend benutze ich fast immer etwas Monoi Tiki tahiti vanille (da erzähle ich euch gern extra noch was) Das Öl gebe ich in die Handflächen, verreibe es und gebe es über die "fliegenden" Längen und in die Spitzen.
Alternativ manchmal auch nur Kokosöl oder Alverde Pflegeöl, da hab ich verschiedene Sorten. Auch Hipp Pflegeöl.
Ich wechsel sehr gerne.

Zopfbänder benutze ich nur welche ohne Metalldingens *g*
Und ja, aktuell färbe ich immer noch chemisch. Die Zeichen der Zeit gehen halt auch an mir nicht so spurlos vorüber. Heller Ansatz (wollen wir vielleicht von weiß oder grau sprechen) dunkle Längen, da hab ich schon ein Problem mit Henna. Soweit ich mich informiert habe, müsste ich vorpigmentieren, danach nochmal mit Henna färben. DAS dauert.
Das Farbergebnis ist nicht immer genau vorherzusagen.
Ich gestehe, ich mache es mir einfach und schnell mit chemischen Farben.

aktuell sehen meine Haare so aus:



Momentan sind meine Haare von der Stirn bis nach hinten auf den Rücken ca. 55 cm lang (oder kurz). Teilweise habe ich noch Stufen, diese sind in den Längen etwas störrisch und strohig. Aber, hey...sie wachsen.

Ziel ist meine Haare auf ca. Brusthöhe zu züchten, dabei sollen sie natürlich möglichst gesund aussehen, glänzen...wie frau es sich wünscht.
Die Stufen können ganz leicht erhalten bleiben, sollten aber ebenfalls glänzend sein, nicht abstehen oder fliegen.

Freitag, 5. August 2011

Speckkartoffelsalat

So, morgen bin ich eingeladen und jeder bringt etwas feines mit.

Ich habe mich für Speckkartoffelsalat entschieden, der ist ohne Mayo und schmeckt bei warmem Wetter einfach frischer find ich.



Verwendet habe ich:

1 Netz Kartoffeln, ca. 2 kg
1 mittelgroße Zwiebel
4 mittelgroße saure Gurken
1 Paket Schinkenwürfel
jeweils 50 ml Essig und Öl
1 Eßlöffel mittelscharfen Senf
etwas von dem Gurkenwasser
250 ml Gemüsebrühe
etwas schwarzer Pfeffer

Kartoffeln mit Schale kochen, nicht zu lange, sonst wird der Salat nachher matschig.

Die Schinkenwürfel scharf anbraten und wenn sie knusprig sind zur Seite stellen, etwas abkühlen lassen.

Zwiebel und saure Gurken klein schneiden und in eine Salatschale geben.
Essig, Öl, Senf, Gurkenwasser und eine gute Prise Pfeffer in einem Mixbecher gut durchschütteln.

Die leicht abgekühlten Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden, mit den Schinkenwürfeln, dem Dressing und der Brühe in die Salatschüssel geben.
Umrühren und kalt stellen.

Weiteres würzen ist nicht nötig.

Am besten schmeckt mir der Salat wenn er über Nacht im Kühlschrank durchziehen konnte.
Ist am nächsten Tag doch zu wenig Dressing übrig, dann einfach nochmals etwas Gemüsebrühe zum Salat geben und umrühren.

Montag, 1. August 2011

Knabberkram und Süssigkeiten...ich liebe es :)

Dinge die ich liebe...

einmal die Chips, am liebsten funny-frisch Chipsfrisch ungarisch




und Caramac




Ich liebe Süssigkeiten und Knabberkram.

Ich mag natürlich noch andere Chips und Schokolade, aber das sind momentan meine Favoriten.

Mögt ihr auch so gerne naschen oder verzichtet ihr lieber?

Ich nasche am liebsten vorm PC, niemals vorm TV.
Mich nervt es total wenn jemand Chips knuspert, knabbert, raschelt... während ich etwas tolles gucken will.
Schrecklich.

Kokosöl *ein Allround-Talent*

Zwischen Tomaten, Paprika und Salatgurken findet man in meinem Kühlschrank auch Lippenpflegestifte, Aloegel und viele verschiedene Öle.

Eins davon ist das Bio-Kokosöl. Bio ist wichtig, dann duftet es auch sehr schön nach Kokos. Also unraffiniertes Kokosöl.
Meines hab ich im Supermarkt gekauft, Bioecke für knapp 3 Euro 130 ml. Im Biosupermarkt hatte ich auch mal eines für 3,99 € mit 250 ml.



Ich benutze es wie die Macadamia Butter von Alverde gerne für die Haare.

Das Kokosöl ist kalt noch weiß und fest, es fängt erst ab 25° Grad an zu schmelzen und wird dann klar und flüssig.
Wenn ich etwas entnehme und in die Handflächen gebe, fängt es an zu schmelzen. Ich verreibe es dann in meinen Handflächen und gebe das Kokosöl in die Längen und besonders in die Spitzen.

Nicht soviel dass es tropft! Und nur in die trockenen Haare. Ich erwähnte ja schon, bei mir wirkt sowas grundsätzlich nur in trockenem Haar.
Bei euch ist das vielleicht wieder ganz anders.

Ich habe mir vorhin meine Haare wieder chemisch gefärbt, gespült, gewaschen, gekurt.....und dann Kokosöl in die Spitzen gegeben.
Färben trocknet meine Haare aus, sie sollen aber schön wachsen.

Ein Allround-Talent ist das Kokosöl, weil ich es auch für die Hautpflege verwenden kann. Ich kann mich damit eincremen, ich kann ein Peeling machen aus Rohrzucker und Kokosöl (für Hände und Füsse). Ich kann es mit ätherischen Ölen anders beduften oder in das flüssige Kokosöl eine Bio-Vanilleschote geben und zack...habe ich Vanille-Kokos-Öl.
Und da ich niemals einen Sonnenbrand bekomme, kann ich es sogar als Sonnenöl benutzen. Riecht wunderbar nach Sommer und pflegt die Haut.

Ich kann damit kochen, braten, backen und es sogar essen.

Und hey...wenn man es essen kann, dann muss es gut sein :)

Nagelreparatur bei eingerissenem Nagel

Achja, da züchtet man die Nägel und dann sowas, ein Nagel reißt ein.

Da gibts nun 2 Möglichkeiten, alle Nägel einfach kurz feilen oder den eingerissenen Nagel zu reparieren.

Man braucht dazu nur ganz wenig:

1 Teebeutel (jaaaaa ganz richtig)
Nagelkleber oder Kleber für Nagelaccessoires
Nagelfeile, Pinzette
danach wenigstens Klarlack




Teebeutel nehmen, das zusammengetackerte gerade abschneiden, Beutel leermachen und nur doch das Papier/Flies aufbewahren.
Die anderen Utensilien schon bereitlegen.
Nun den Riss anvisieren und passend ein Stück vom Teebeutelpapier ausschneiden. Natürlich etwas größer als der Riss ist.
Pinzette und das kleine Stückchen bereitlegen. Nagelkleber auf den Riss und die Umgebung geben. Gleich das Papier mit der Pinzette auflegen und leicht andrücken.

NICHT anfassen, das klebt wie Sekundenkleber. Und der ist bekanntlich nicht ungefährlich!

Gut trocknen lassen, etwas anfeilen, damit die Oberfläche wieder glatt wird und lackieren.

Das ganze sieht dann fertig ungefähr so aus, Reparatur, Klarlack und Manhattan Pro Shine Glitter.


Man sieht es kaum noch, aber was noch besser ist, der Riss ist weg. Ich bleibe also nirgends versehentlich hängen, die Nägel können weiterwachsen und ich brauch wegen einem eingerissenen Nagel nicht alle Nägel kurz feilen.