Freitag, 8. Juli 2011

Cream Fudge die süsse Verführung :)

Wer Kalorien zählt, für den ist dieses Rezept wirklich gar nichts.
Wer ab und zu mal etwas ganz Süsses mag, sollte es mal probieren.



Fudge wird hergestellt aus Sahne, Milch oder Kondensmilch, Zucker und Butter, dazu kommen noch andere Zutaten zum Verfeinern wie z.B. Backaromen, Kekse, Nüsse, Alkohol.
Die Konsistenz sollte zart und schmelzend sein.

Verwendet habe ich

225 g Zucker
125 ml Kondensmilch
100 g Milchmädchen (gezuckerte Kondensmilch, hab ich mit der Küchenwaage abgewogen, da eher dickflüssig)
50 g weiße Schokolade
1 Stückchen Schokolade
50 g Butter

Zucker, Kondensmilch, Milchmäden sowie 50 g Schokolade in einen beschichteten Topf geben und erhitzen bis es anfängt zu köcheln und Blasen wirft.
Dabei immer, wirklich immer rühren, rühren....rühren.

Nach ca. 5-10 Minuten wird die Masse zäher und fängt an sich vom Topfboden zu lösen. Am Rand des Topfes wird die Masse dicker.

Es ist anfangs etwas schwierig den richtigen Zeitpunkt zu erwischen.
Es soll kein Toffee oder eine zähe Masse werden, sondern mehr bröselig/zart.

Am besten den Bällchentest machen, Tasse mit kaltem Wasser, Teelöfeln nehmen und etwas von der Masse abnehmen und ins kalte Wasser tunken. Wenn die Masse fest wird und man einen Ball formen kann, dann ist es richtig.

Topf vom Herd nehmen und 1 Stück Schokolade sowie die Butter dazugeben,
stehenlassen bis die Butter geschmolzen ist und dann mit dem elektrischen Rührer ordentlich durchrühren.

Einen Teller mit Butter einpinseln und die Masse darauf verteilen.
Nach dem Abkühlen in Stücke schneiden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen